Die strafrechtliche Haftung im Gesundheitswesen
Gefahr erkannt — Gefahr gebannt!

Für alle im Gesundheitswesen tätigen Personen gehört die Konfrontation mit der Staatsanwaltschaft und dem Gericht zu den unangenehmsten Situationen.

Die Praxis zeigt, dass die Zahl der Klagen gegen Krankenhäuser, Ärzte und vor allem Pflegekräfte rapide ansteigt. In diesem Zusammenhang erscheint es angebracht, die grundsätzlichen strafrechtlichen Zusammenhänge darzustellen und die Folgen eines Fehlverhaltens, insbesondere beim Tätigwerden des Pflegepersonals im ärztlichen Bereich, aufzuzeigen.

Das Seminar soll durch praxisbezogene Fallbeispiele dem alltäglichen Fehlverhalten am Arbeitsplatz entgegenwirken und dem Einzelnen durch Diskussion, Urteilsanalyse und Mind Mapping ein Problembewusstsein für die strafrechtlichen Grenzen der Arbeit am Patienten verschaffen.

Zielgruppe
Ärzte, Pflegekräfte, Stations-/Wohnbereichsleitungen, Pflegedienstleitungen und Heimleitungen

Referent
Prof. Dr. Volker Großkopf oder Hubert Klein

Teilnehmerzahl
ca. 30 Personen

Dauer
Ein-Tages-Seminar von 10.00 bis 16.30 Uhr

Grundgebühr
auf Anfrage (Großkopf) bzw. 1280,— Euro zzgl. MwSt (Klein)

Inhouse Seitenleiste

Inhouse-Seminar anfragen


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zum Starten ist nur ein einfacher Klick erforderlich.