Interkulturalität in der Pflege
Vom sensiblen Umgang mit Patienten anderer kultureller Prägung

Zu den wohl schwierigsten Aufgaben des Berufsalltags gehört der Umgang mit Patienten anderer Kulturkreise. Der zunehmende Anteil von multiethnischer Klientel in dem sensiblen Arbeitsbereich Krankenhaus verlangt ein hohes Maß an Interkultureller Handlungskompetenz (IHK). Angesichts der hohen Migrantenzahlen gilt IHK heute als Schlüsselqualifikation für Angehörige der Heil- und Pflegeberufe.

Professionelles Handeln verlangt zugleich, die persönliche kulturelle Eingebundenheit der Teilnehmer zu reflektieren und interkulturelle Konfliktpotenziale auszubalancieren.

Im Seminar werden spezifische Handlungskriterien erarbeitet, die den schwierigen und anstrengenden Umgang mit Menschen anderer kultureller Herkunft erleichtern.

Zielgruppe
Ärzte, Pflegekräfte, Stationsleitungen, Pflegedienstleitungen, Qualitätsbeauftragte

Referent
Matthias Voß

Teilnehmerzahl
ca. 20 Personen

Dauer
Ein-Tages-Seminar von 10.00 bis 16.30 Uhr

Grundgebühr
1280,— Euro zzgl. MwSt

Inhouse Seitenleiste

Inhouse-Seminar anfragen


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zum Starten ist nur ein einfacher Klick erforderlich.