Wundversorgung zwischen Vision und Wirklichkeit

Wundversorgung zwischen Vision und Wirklichkeit Vorschau auf den Interdisziplinären WundCongress 2018

Die Wundversorgung entwickelt sich ständig weiter. Was sich früher als gut bewährt hat, reicht heute oftmals nicht mehr aus. Auf dem nächsten Interdisziplinären WundCongress (IWC) am 29. November 2018 in den Kölner Sartory-Sälen beschäftigen wir uns mit der Entwicklung der Wundbehandlung und wagen einen Blick auf das, was noch kommen mag, denn: Die Zukunft beginnt heute!

Teilnehmer-Seminare und Intensivworkshops

Auf dem Intensivworkshop Dekubitus erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Übersicht hinsichtlich der neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen zum Themenkomplex Dekubitusprophylaxe, sowie deren Umsetzung und Transformation in die pflegerische Praxis. Darüber hinaus werden Strategien zur präventiven Vermeidung von haftungsrechtlichen Inanspruchnahmen vorgestellt. Im Teilnehmerseminar „Sonderprobleme im OP“ vermittelt Referent Dirk Rothstein den Teilnehmern durch ausgewählte Fälle aus dem spezifischen Umfeld des OP-Bereiches in anschaulicher Weise Rechtsklarheit. Denn der Arbeitsplatz OP stellt an alle Mitarbeiter sowohl im technischen wie auch im organisatorischen Bereich höchste Anforderungen an Ärzte und Pflegende.Weiterlesen →
Interdisziplinärer WundCongress 2017 erfolgreich zu Ende gegangen

Interdisziplinärer WundCongress 2017 erfolgreich zu Ende gegangen Nachbericht

Eine Legaldefinition des Verbandmittel-Begriffs, die Motivationsförderung von Patienten mit chronischen Wunden, eine an die Bewegung orientierte Kompressionstherapie oder die phasengerechte Behandlung im ambulanten Bereich: Das waren nur einige der vielen Themen des Interdisziplinären WundCongresses (IWC) vom 30. November 2017 in Köln.

Was ist der Interdisziplinäre WundCongress?

Für zahlreiche Ärzte und Pflegende im ganzen Bundesgebiet ist der Interdisziplinäre WundCongress (IWC) ein Muss: Alljährlich am letzten Donnerstag im November findet in Köln diese renommierte Veranstaltung statt, die sich im folgenden Videobeitrag in einer ungewohnten Weise vorstellt.

Der 10. JuraHealth Congress – ein Rückblick

Am 18. Mai 2017 hat die zehnte Auflage des JHC in den Kölner Sartory-Sälen mit mehr als 500 Teilnehmern stattgefunden. In unserem Video ziehen die Initiatoren und Mitwirkenden ihr persönliches Fazit. Zugleich haben wir Bilder vom Kongress sowie Impressionen der begleitenden Ausstellung in den Foyers des Veranstaltungszentrums.
IWC 2017: Wundversorgung im Wandel

IWC 2017: Wundversorgung im Wandel IWC 2016

Noch knapp 5 Monate, dann ist es wieder soweit: Der Interdisziplinäre WundCongress wird am 30. November 2017 sein zehnjähriges Jubiläum feiern. Dabei soll vor allem das Thema „Wundversorgung im Wandel“ im Mittelpunkt der Jubiläumsauflage stehen. Hier eine kurze Vorschau, was man vom diesjährigen Programm erwarten kann.

Interdisziplinärer WundCongress 2017: Wundversorgung im Wandel

Prof. Dr. Volker Großkopf gibt einen persönlichen Ausblick auf den Interdisziplinären WundCongress 2017 am 30. November – und erklärt dabei auch, wie man sich einen Platz in den fünf parallelen Satellitensymposien sichert.

IWC 2016 – der Film

Am 24. November 2016 hat die neunte Auflage des Interdisziplinären WundCongress stattgefunden. Wir schauen für Sie in unserem Video-Beitrag zurück.

Die Entbürokratisierung der Pflegedokumentation

Mit einem neuen Strukturmodell soll die lang herbeigesehnte Entbürokratisierung der Pflegedokumentation endlich Wirklichkeit werden. Doch auch dann gilt, dass das Berichtssystem den Ansprüchen des Haftungsrechts genügen muss. Eine Stellungnahme.